Mit guten SEO Texten auf deinem Blog lockst du potenzielle Kunden an. Zunächst brauchst du die richtigen Content Ideen, nach denen deine Zielgruppe sucht, im nächsten Schritt geht es darum, einen guten verständlichen Text zu formulieren. In diesem Artikel verrate ich dir 3 Schreibtipps für bessere Texte!

1. Strukturiere!

Zu einem guten Schreibstil gehört auch eine klare Grundstruktur für deinen Text. Überlege dir im Vorfeld, welche Thesen, Argumente, Ideen etc. du in diesem Text behandeln möchtest und schreibe diese zuerst auf. Das reicht erstmal “unsauber”, später machst du daraus Zwischenüberschriften. Formatiere diese direkt in H2 oder H3 und integriere ein Keyword, dann hast du automatisch Suchmaschinenoptimierung betrieben. 

Generell gilt: 1 Absatz = 1 Idee / Argument. Finde ein gutes Mittelmaß für die Länge der Absätze: Nicht zu lang, aber auch nicht inflationär mit der Space Taste umgehen und nach jedem Satz umbrechen.

2. Variiere!

Ein Text sollte sich lesen, wie ein Musikstück. In einer Melodie hast du mal lange Töne, mal kurze aufeinanderfolgende, mal geht es hoch, mal geht es runter. Versuche, mit deinen Sätzen eine Melodie zu formen: Mal ein langer, gefolgt von zwei kurzen. Ein Doppelpunkt, eine Aufzählung, ein Gedankenstrich dazwischen – schon hast du ein wenig Schwung in den Lesefluss gebracht.

3. Keep it simple. 

Verstecke dich nicht hinter Fachausdrücken und Anglizismen. Viele versuchen, durch das Benutzen vieler Fachtermini und englischer (oder denglischer) Begriffe, ihre Kompetenz zu beweisen. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber bei mir bewirkt es das genaue Gegenteil: Ich habe das Gefühl, der Autor oder die Autorin weiß nicht genau, wovon er oder sie spricht und will mit komplizierter Sprache davon ablenken. Wenn es hingegen jemand schafft, komplexe Dinge mit einfacher und verständlicher Sprache zu vermitteln, zeugt das bei mir von Kompetenz. 

Freebie: 30 Content Ideen für Social Media, Blog & Newsletter