Mit der richtigen Strategie und einer handvoll Tools ist es nicht schwer, gutes Content Marketing zu betreiben. Im Folgenden verrate ich dir drei Tipps, vor allem wenn du gerade erst anfängst.

1. Nimm die Perspektive deiner Kunden ein

Bevor du mit der Kommunikation nach außen beginnst, solltest du dich intensiv mit der Value Proposition auseinandersetzen. Was genau das ist und wie du sie für dein Unternehmen formulierst, erkläre ich dir in diesem Artikel zur Value Proposition. Kurz: Es geht um das Werteversprechen oder Nutzenversprechen, welches du deinen Kunden machst. Du erklärst ihnen kurz und knackig, wie dein Produkt oder Dienstleistung ihnen bei der Lösung eines Problems helfen kann anstatt mit fancy Features und hohlen Werbephrasen um dich zu werfen. Einmal festgelegt, kannst du die Value Proposition überall mit einbringen: Auf der Website, Landing Pages, Pressemitteilung, Blogartikel usw. Versetze dich außerdem für jegliche Inhalte, die du erstellst, immer in die Lage deiner Kunden und versuche, sie bei ihren Problemen zu packen und diese mit deinem Produkt oder deinem Content zu lösen. 

3. Beantworte mit deinem Content die Fragen deiner Zielgruppe 

Guter Content beinhaltet immer Mehrwert für deine Zielgruppe! Das erreichst du ganz einfach, indem du herausfindest, wonach deine potenziellen Kunden im Netz suchen. Du kannst hierfür SEO Tools wie den Google Keyword Planner oder Wrel Keyword Fragen zu hilfe nehmen. Konkret versuchst du damit herauszufinden, welche Fragen sich deine Zielgruppe stellt – und du beantwortest diese dann mit deinen Inhalten. Du hast dich zum Beispiel vermutlich gefragt, wie gutes Content Marketing für dein Unternehmen funktioniert. Ich beantworte diese Frage und gebe dir hilfreiche Tipps. Das tue ich mit diesem Blogartikel, mit einem Instagram Post und ich könnte beispielsweise auch ein Video dazu drehen. Damit beweise ich zum einen Kompetenz auf meinem Gebiet, erwecke somit Vertrauen bei dir, dass ich offensichtlich weiß, wovon ich spreche und überzeuge dich im Idealfall dadurch, ein Produkt (z.B. einen Online Kurs) von mir zu kaufen.  

3. Baue eine Community auf

Eines sei vorweg gesagt: Sowohl für Content Marketing als auch PR musst du dich ein wenig in Geduld üben. Es handelt sich hierbei um langfristige, dafür auch nachhaltige Kommunikationsstrategien und nicht um einen kurzfristige Werbekampagne, in der du einmal Budget verfeuerst und dann 2 Wochen später einen Return on Invest ablesen kannst. Fange frühzeitig an, eine treue Community aufzubauen – sowohl online als auch offline. Das tust du, indem du regelmäßig hilfreichen Content mit Mehrwert auf deinen online Kanälen veröffentlichst und außerdem ein Meister im Netzwerken wirst. Besuche Meetups, biete dich als GastautorIn, Podcast Gast oder PodiumsrednerIn an oder halte kurze Vorträge. Einer der wichtigsten Faktoren für Erfolg ist ein ein großes und gutes Netzwerk, in dem dein Unternehmen regelmäßig weiterempfohlen wird!  

7 Tage - 7 Tipps! Melde dich jetzt zum kostenlosen e-Mail Kurs an!

Jeden Tag bekommst du von mir Tipps & Hacks zu PR & Content Marketing ganz bequem in deine Inbox! In einer kleinen Aufgabe vertiefst du dein Wissen und arbeitest direkt an deiner eigenen Startup Kommunikation! Der Kurs ist komplett kostenlos und endet automatisch - versprochen!

Melde dich jetzt an für den "Bekannt ohne Budget 7 Tage - 7 Tipps" e-Mail Kurs!