Da du immerhin diesen Satz noch liest, hat dich die Headline zumindest ein wenig neugierig gemacht. Warum? Vermutlich, weil ich ich dir etwas verspreche, was für dich sehr nützlich ist. Dafür gibt es ein Wort. Genauer gesagt mehrere: Value Proposition | Werteversprechen | Nutzenversprechen

Erstaunlicherweise fällt es vielen Unternehmen (und zwar nicht nur Startups!) schwer, ihre Value Proposition zu definieren. Wer schon einmal ein Business Model Canvas oder Lean Canvas ausgefüllt hat weiß, dass die Value Proposition einer der zentralen Bausteine ist. Viele verwechseln jedoch das Werteversprechen (Was versprecht ihr euren Kunden? Wie profitieren sie, wenn sie euer Produkt kaufen?) mit den USP (Unique Selling Proposition oder Alleinstellungsmerkmal). Hier mal ein Beispiel: 

  • Unsere Software ist die erste, die Machine Learning und Künstliche Intelligenz einsetzt ( = USP)
  • Mit unserer Software sparst du Zeit und Kosten, weil du nichts einscannen und von Hand übertragen musst ( = Value Proposition)

Bei ersterem werden schöne und sicher auch interessante Produkteigenschaften in den Fokus gerückt, bei letzterem packt ihr mich (bzw. die Zielgruppe) jedoch genau bei meinem Problem: Ich finde es ätzend, alles erst auf Papier auszufüllen und dann einzuscannen und per Hand zu übertragen! Endlich gibt es eine Lösung, die mir das erspart! Die Technik dahinter ist für mich als potenzieller Kunde meist weniger relevant.

Hier das Beispiel für mein eigenes Business:

  • Bekannt ohne Budget vermittelt zu einem günstigen Preis praktisches Wissen zu Startup PR ( = USP)
  • Bekannt ohne Budget: Reichweite und Aufmerksamkeit für dein Startup, ohne Geld für Werbung oder eine Agentur auszugeben. ( = Value Proposition)

Kurz & knackig formuliert, kann die Value Proposition auch gleichzeitig eure Tagline sein – wie es z.B. beim ersten Apple iPod war: „1.000 songs in your pocket“.

Befasst euch zu Anfang eurer Gründung intensiv mit der Value Proposition eures Unternehmens bzw. eures Produktes und definiert sie! Bringt sie stets mit ein: Auf Landing Pages, in Artikeln, in Texten für Journalisten. 

Auf der Suche nach einem ToDo? Schreibe eure Value Proposition auf ein Post-It und klebe sie in dein tägliches Sichtfeld, z.B. an deinen Bildschirm. Wirf einen Blick darauf, wann immer du etwas textest und frage dich, ob du dieses Werteversprechen kommunizierst. Hast du eine Landing Page? Dann checke, ob es dort prominent steht. 

Tipp: Wer sich intensiver mit dem Thema befassen möchte, kann sich das Value Proposition Canvas von Strategyzer (samt Erklärvideo) anschauen. 

Wer löblicherweise NOCH intensiver an seinem Angebot arbeiten möchte und das Lean Canvas noch nicht ausgefüllt hat, kann es sich das Lean Canvas hier herunterladen und ausfüllen.

7 Tage - 7 Tipps! Melde dich jetzt zum kostenlosen e-Mail Kurs an!

Jeden Tag bekommst du von mir Tipps & Hacks zu PR & Content Marketing ganz bequem in deine Inbox! In einer kleinen Aufgabe vertiefst du dein Wissen und arbeitest direkt an deiner eigenen Startup Kommunikation! Der Kurs ist komplett kostenlos und endet automatisch – versprochen!

Melde dich jetzt an für den „Bekannt ohne Budget 7 Tage – 7 Tipps“ e-Mail Kurs!