“Und, was macht dein Startup?” Das ist eine der häufigsten Fragen, die Gründer:innen und -Mitarbeitenden gestellt wird. Mit einem knackigen One Sentence Pitch könnt ihr diese Frage ganz präzise in nur wenigen Sekunden beantworten – und damit potenzielle Investoren, Kunden oder Kooperationspartner neugierig auf euer Geschäftsmodell machen! In diesem Artikel lernst du eine Formel zum Formulieren des One Sentence Pitches kennen und Beispiele, wie das ganze in der Praxis aussehen kann. 

So erstellt ihr euren One Sentence Pitch

Mein Tipp: Erstellt gleich zu Anfang eurer Gründung einen eingängigen Satz, der erklärt, WEM ihr bei welchem PROBLEM mit welcher LÖSUNG und WIE (welche Mittel, Technologien, etc.) HELFT. Dieser Satz ist euer One Sentence Pitch (oder wenn er etwas länger ist auch Elevator Pitch), den ihr immer und immer und immer wieder brauchen werdet!

Es gibt verschiedene Vorlagen, ähnlich eines Lückentextes, die beim Texten des One Sentence Pitches helfen sollen, zum Beispiel:

[Name eures Startups] [ggf: ist der/die/das erste XY und] hilft [Zielgruppe] bei [Problem XY], indem [sie dieses und jenes tun/anbieten] mit [z.B. Technologie].

Hier ein Beispiel aus den USA: „deepset enables companies to unlock the full value from any kind of text data by building tailored machine learning software.“

Und hier noch ein Beispiel aus meiner Praxis von einem Startup:

Dr. Sam ist der erste Online-Tierarzt in Deutschland und hilft Tierhaltern (WEM), die Probleme und Fragen rund um ihr Haustier haben (PROBLEM), sich stressfrei und unkompliziert dank Telemedizin (WIE) in einer Online-Sprechstunde von Tierärzten (WAS) beraten zu lassen.

Einen kleinen Twist könnt ihr noch durch ein „ohne…[Bedürfnis ansprechen]“ am Ende mit reinbringen! Das habe ich mal für mein eigenes Business umgesetzt:

Bekannt ohne Budget hilft Startups (WEM) durch Coaching und Online Kurse (WIE) dabei, mehr Sichtbarkeit & Reichweite (PROBLEM) durch PR und Content Marketing (WAS) zu erlangen, ohne Budget für Werbung oder eine Agentur auszugeben. 

Natürlich kann sich die Reihenfolge der verschiedenen Bestandteile variieren, dieser Lückentext soll nur eine kleine Hilfestellung für euch sein. Wichtig ist, dass sofort ersichtlich wird, wem ihr bei welchem Problem auf welche Weise helft.

Elevator Pitch – der große Bruder des One Sentence Pitches

Der One Sentence Pitch wird auch manchmal Elevator Pitch genannt, denn er ist ihm sehr ähnlich. Auch hier handelt es sich um eine Kurzpräsentation des Startups in rund 30-60 Sekunden (halt in etwa eine Aufzug-Fahrt). Der einzige Unterschied: Es darf mehr als 1 Satz sein.

Der One Sentence Pitch oder Elevator Pitch soll nicht euer komplettes Geschäftsmodell erklären (dafür solltet ihr 5-10 Minuten benötigen), vielmehr sollte er Interesse wecken und ein grundsätzliches Verständnis dafür schaffen, dass euer Startup die Lösung für ein relevantes Problem ist. 

Startup Madlips: Die One Sentence Pitch Vorlage vom Founder Institute

Wer mehr wissen will: Adeo Ressi, Gründer des Founder Institutes hat ein schönes Video zum One Sentence Pitch in englischer Sprache veröffentlicht: 

Wenn ihr nach einer dieser Formeln einen knackigen One Sentence Pitch erstellt habt, könnt ihr nicht nur die Frage „Und, was macht euer Startup so?“ präzise beantworten, sondern ihn auch noch vielfältig für eure PR und das Content Marketing einsetzen! Zum Beispiel für Pressetexte, Landing Pages, Social Media Profile und so weiter. Es lohnt sich also, einmal die Zeit und ein bisschen Hirnschmalz in einen One Sentence Pitch zu investieren!

7 Tage - 7 Tipps! Melde dich jetzt zum kostenlosen e-Mail Kurs an!

Jeden Tag bekommst du von mir Tipps & Hacks zu PR & Content Marketing ganz bequem in deine Inbox! In einer kleinen Aufgabe vertiefst du dein Wissen und arbeitest direkt an deiner eigenen Startup Kommunikation! Der Kurs ist komplett kostenlos und endet automatisch – versprochen!

Melde dich jetzt an für den „Bekannt ohne Budget 7 Tage – 7 Tipps“ e-Mail Kurs!