Du sitzt vor’m Rechner und weißt nicht, was du auf Social Media oder im Blog posten sollst? Hier sind drei einfache Tipps, wie du an Content Ideen kommst, um deinen Redaktionsplan wieder zu füllen.

1. Mindmap erstellen

Erstelle eine Mindmap zu deinem Oberthema, z.B. „Content Marketing“.  Sammle zunächst dazu Unterthemen, beispielsweise „Blog“, „Social Media“, „SEO“.  Im nächsten Schritt notierst du dir zu jedem einzelnen Unterthema jeweils 1-5 Content Ideen für Posts, wie z.B. „Schreibtipps“, „Instagram Tool Tipps“ oder “So findest du die richtigen Keywords“. 

Das kannst du entweder analog z.B. mit Post-Its oder elektrostatischen Stattys machen, oder digital mit Tools wie Mural.

So sieht (exemplarisch) eine Mind Map zum Thema Content Marketing aus, in der du Content Ideen sammeln kannst - erstellt in MURAL

So sieht (exemplarisch) eine Mind Map zum Thema Content Marketing aus, in der du Content Ideen sammeln kannst – erstellt in MURAL

2. Inspirationen sammeln

Schau dich auf anderen Blogs, Instagram Profilen oder Pinterest Boards um, welche eine ähnliche Zielgruppe ansprechen wie deine eigene und Posts zu deinem Thema veröffentlichen. Damit du gar nicht erst in Versuchung kommst, die Inhalte auch nur aus Versehen zu kopieren, liest du am besten nur die Überschriften und notierst dir dann, was du zu diesem Thema für Tipps an Kunden oder Freunde geben würdest. Und schon hast du ganz eigene Content Ideen daraus geschaffen!

3. Community befragen

Wenn du schon eine Community, z.B. auf Instagram oder LinkedIn, hast, bezieh sie in die Themenauswahl mit ein! Sie wissen am besten, was sie von dir wissen möchten. Nutze beispielsweise auf Instagram in den Stories die interaktiven Tools wie den Fragen Sticker, Polls und so weiter, um auf neue Content Ideen zu kommen. Einen Poll, also eine Abstimmung, kannst du mittlerweile auch über LinkedIn posten (auf Facebook geht das ja schon länger) – diese Form ist also nicht nur auf Instagram beschränkt!

Du kannst auch in einem Post die Frage stellen, vor welcher Herausforderung deine Follower gerade zu Thema X stehen oder was sie gern dazu von dir als Expertin wissen möchten. Bitte sie dann, ihre Fragen und Wünsche  in die Kommentare zu schreiben. 

Als positiven Nebeneffekt dieser Methode kurbelst du auch gleichzeitig die Interaktion auf deinen Social Media Profilen an, was sich positiv auf den Algorithmus auswirkt und deine Reichweite erhöht

Solch eine Umfrage kannst du übrigens auch super in einem Newsletter an deine Abonnenten schicken und sie so auch ein bisschen besser kennenlernen! Hierfür kannst du einfache und kostenlose Umfrage Tools wie “Google Forms” oder “Typeform” nutzen. Halte die Umfrage möglichst kurz und knapp (3-5 Fragen, maximal 2 Minuten) und bitte deine Lesenden um Mithilfe.     

Dauerhaft erfolgreich mit Content Strategie 

Mit diesen drei einfachen Tipps solltest du im Nu wieder ein paar Content Ideen haben! Damit dein Content Marketing das komplette Potenzial entfalten kann, solltest du jedoch eine Content Strategie entwickeln. Einmal vernünftig aufgesetzt wirst du dauerhaft davon profitieren, indem du dir viel Zeit sparst und dich nie wieder fragen musst “Was soll ich nur posten?” In dieser Artikelserie zeige ich dir, wie du eine Content Strategie erstellst.

Auf der Suche nach mehr Content Ideen? Dann hab ich da etwas für dich: 

Freebie: 30 Content Ideen für Social Media, Blog & Newsletter